Rechtsextremer Wahlsieg in Kärnten/Koroska

Die Wahlen in Salzburg und Kärnten/Koroska sind geschlagen und ich muss zittern. Nicht um den Einzug der Kärntner Grünen in den Landtag. Das werden die Kärnter FreundInnen mit den Stimmen aus der Briefwahl sicher schaffen. Ich muss zittern, weil mir ob des Wahlergebnisses in Kärnten/Koroska übel ist.

Ich kann kaum glauben, dass zwei rechtsextreme Parteien, die einen unglaublich rassistischen Wahlkampf geführt haben, gemeinsam eine absolute Mehrheit der Stimmen bekommen haben. Vielleicht ist die Erklärung am ehesten die: In Kärnten/Koroska wurde ein Toter gewählt. Ein Rechtsextremer zwar, aber einer, der nach seinem Tod zum Heiligen verklärt wurde.

Um so mehr müssen die Grünen nun gegen die durch dieses Ergebnis bestärkten Rechtsextremen auftreten. Gerade weil ÖVP und SPÖ darin völlig versagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s